Olaplex Review – Worth The Hype?

Olaplex Blogbild

Olaplex ist zwar nicht erst seit gestern auf dem Markt, scheint aber dennoch (zumindest in Deutschland und Österreich) oft mit Skepsis betrachtet zu werden. „Das Zeug bringt doch gar nichts, ist nur wieder so ein dummer Instagram Trend.“ oder „Ach, Olaplex, da ist doch nur Silikonpampe drin, die das Haar zukleistert“ sind die häufigsten Sätze, die ich vor meiner Behandlung hören durfte. Was aber wirklich an den Aussagen dran ist und wie ich persönlich das Treatment fand, möchte ich im Folgenden erzählen.

Was ist überhaupt Olaplex?

Olaplex wurde 2014 in den USA gelaunched und hat sich innerhalb von wenigen Monaten zu der meistgegoogelsten Haarprodukt Marke der Welt entwickelt. In Deutschland ist das Pflegemittel seit Frühjahr 2015 verfügbar. Bei Olaplex handelt es sich aber um keine Farbe, Blondierung oder Tönung, sondern eher um eine Pflege, die in Kombination oder alleine auf dem Haar angewendet werden kann. Es enthält einen silikon- und ölfreien Wirkstoff, der als Bindungsverstärker agiert und die Haarstruktur während einer chemischen Anwendung  (etwa einer Blondierung) repariert und stärkt. Als einziges Produkt auf dem Markt soll es die gebrochenen Disulfidbrücken im Haar dauerhaft wiederaufbauen ohne sich auszuwaschen. Mit dem angeblichen Zaubermittelchen soll man sogar drastische Farbveränderungen (etwa von schwarz auf blond) in einer einzigen Sitzung bewerkstelligen können, ohne das Haar zu schädigen.

Was unterscheidet Olaplex von einem gewöhnlichen Conditioner?

Im Gegensatz zu einer Haarspülung oder Kur werden die Haare nicht von einer Silikonschicht eingehüllt und Schäden somit lediglich gekittet. Olaplex soll in das Haarinnere eindringen und von dort aus wirken.

Was? Olaplex ist silikonfrei?

Tatsächlich! Es handelt sich hierbei nicht um eine Silikonbombe, wie viele vermuten.

Heißt das, ich kann meine dunkelbraunen Haare in einem Durchgang Platinblond bekommen?

Es gibt viele Vorher / Nachher Bilder auf Instagram, die genau das demonstrieren. Aber seien wir doch mal ehrlich – es kommt nicht selten vor, dass auf Instagram geflunkert wird. Keiner (außer dem Friseur selbst und der Kundin) kann wirklich sagen, wie viel Abstand und wie viele Behandlungen  zwischen den Vorher / Nachher Fotos tatsächlich liegen. Ich denke, dass solch eine radikale Veränderung in einzelnen Fällen zwar grundsätzlich schon machbar sein kann (!), würde aber an meinen gesunden Menschenverstand appellieren und mehrere Sitzungen mit stufenweisen Fortschritten vereinbaren. Gut Ding will Weile haben und der Prozess braucht einfach seine Zeit. Am besten besprichst du das mit dem Friseur deines Vertrauens.

Wie sieht es mit günstigen Olaplex Alternativen wie Keraphlex oder Add-Plex aus?

Ich bin zwar keine Chemikerin – denke aber, dass durch die 8-fache  Patentierung von Olaplex, es kaum möglich ist, genau das selbe Produkt von einer anderen Marke zu beziehen. Der Hauptwirkgstoff von Olaplex ist Bis-aminopropyl Diglycol Dimaleat. Dabei handelt es sich um eine neuartige und patentgeschützte Substanz, die so in keinem anderne Produkt zu finden ist. Googelt man danach, findet man ausschließlich Beiträge zu Olaplex  selbst oder Diskussionsrunden von Chemikern, die darüber streiten, was es wohl für ein Stoff sein könnte. Olaplex Dupes arbeiten mit anderen Inhaltsstoffen und setzen oft auf Silikone und Weizen-Peptide. Um meinen Friseur kurz und knapp zu zitieren: „Es gibt keine echte Alternative zu Olaplex“.

Was sind die 3 Phasen von Olaplex?

Grundsätzlich gibt es drei Stufen. Der Bond Multiplier No. 1 wird in die Farbe gemischt, damit er bereits während des Färbevorgangs seine Wirkung entfalten kann. Nach dem Auswaschen kommt der Bond Perfector No. 2 als Abschlussbehandlung ins Spiel. Die ersten beiden  Olaplex Phasen sind exklusiv für die Nutzung im Salon gedacht. Für die Heimanwendung wurde der Hair Perfector No. 3 entwickelt.

Was kostet Olaplex und wo bekomme ich es her?

Man kann Olaplex eigentlich überall kaufen, wo Friseurartikel erhältlich sind. Die Behandlung von No. 1 und No. 2 würde ich persönlich ausschließlich beim Friseur durchführen lassen. Für meine habe ich beim Haarprinz in Wien (- danke nochmal für die tollen Haare! – ) 50 € bezahlt. Die Kosten dafür variieren jedoch von Friseur zu Friseur. No. 3 kann man etwa bei Amazon (28,99 €) oder Notino (29,90 €) in Österreich und in Deutschland bei Parfüm Für Dich (21,99 €) oder Douglas (28,99 €) bestellen. Einige Shops verkaufen es für bis zu 50 €, jedoch sind unabhängig vom Preis im Produkt immer 100 ml enthalten. Ein Preisvergleich lohnt sich!

Welche Friseure in Wien bieten Olaplex Behandlungen an?

Die Wiener Friseure (1010), Carola Staudinger (1010), Dessange (1010), Daniel Doujak (1020), Kopf & Quer (1030), Young Style (1060), Ultimativ Group (1090), Haarprinz (1130) und alle Klipp Salons bieten Olaplex Behandlungen an. Wenn du nicht sicher bist, ob ein Friseur Olaplex anbietet, ruf am besten an und frag nach.

Und jetzt zu meinem persönlichen Fazit:

  • Olaplex 1 und 2:

Meine Haare waren vor der Behandlung größtenteils naturbelassen und taillenlang. Vor etwa einem Jahr wollte ich mir schon von einer Friseurin Balayage mit Olaplex machen lassen – was in vereinzelten Streifenhörnchen Strähnchen ohne Olaplex (weil sie es trotz expliziter Anfrage dann doch nicht da hatte) geendet hat. Durch jahrelange Anwendung von Silikonkuren und täglichem Waschen und Föhnen waren meine Haare unkämmbar, strohig und stumpf geworden. Diesmal beschloss ich mich an einen Balayage und Olaplex Profi zu wenden. Das war mir das halbe Jahr Wartezeit auch definitiv wert.

Mein Ergebnis seht ihr hier:

haarprinz_before_afterDie ersten Tage waren meine Haare seidenweich und haben stärker geglänzt als Omas bestes Silberbesteck! Nach und nach ließ dieser Effekt zwar nach, aber meine Haare fühlen sich noch immer super weich und geschmeidig an. Besser als vor der Behandlung auf jeden Fall! Die Spitzen sind inzwischen wieder leicht trocken, jedoch findet sich kein einziges abgebrochenes Haar und keine einzige Splisssträhne. Für jemanden, wie mich, der seine Haare in der Vergangenheit mit Blondierungen bis hin zur gummiartigen Konsistenz malträtiert hat, ist das schon sehr erstaunlich! Ich bin definitiv zufrieden!

  • Olaplex 3:

Manche sagen, dass Olaplex 3 nur wirkt, wenn man vorher Phase 1 und 2 durchgegangen ist. Der Friseur meines Vertrauens meinte aber, dass das nicht unbedingt nötig ist. Ich habe das Produkt in leicht angefeuchtetes Haar einmassiert, das Ganze in eine Badehaube gepackt und etwa drei Stunden einwirken lassen. Alternativ kann man das Mittel natürlich auch für nur 10 Minuten oder über Nacht einwirken lassen. Je länger man es drin lässt, desto stärker soll das Ergebnis sichtbar sein. Nach den besagten drei Stunden habe ich meine Haare ganz normal mit Shampoo und Conditioner gewaschen  und anschließend lufttrocknen lassen. Während des Waschvorgangs fühlten sich meine Haare butterweich an – nur leider hat mich das Ergebnis auf trockenem Haar nicht sehr überzeugt. Sie sind weder spröde noch splissig – aber der Wow-Effekt hat auch nicht  eingesetzt. Sie fühlen sich sogar etwas trockener an als davor. Jedoch habe ich das Gefühl, dass meine Haare voller und griffiger geworden sind. Für eine Anwendung habe ich etwa 1/5 der Flasche verbraucht. Ich werde das Produkt zwar noch weiter austesten, denke aber nicht, dass ich es mir nachkaufen werde.

Unterm Strich: Olaplex 1 und 2 Behandlung beim Friseur: Top! Olaplex 3 Hometreatment: eher Flop!

Nachträgliche Ergänzung:

Die liebe Corinne Silver hat mir freundlicherweise erklärt, dass Olaplex 3 gar keine Haarkur ist, sondern nur wie eine anzuwenden ist! Es befinden sich keine Pflegestoffe in dem Produkt weil diese den Vorgang des Reparierens stören würden. Das Haar sieht nach der Anwendung deshalb nicht unbedingt besser aus. Es werden aber mit jeder Anwendung Schäden gemindert. Daher macht – zumindest bei dem 3. Produkt aus der Olaplex Serie – eigentlich nur ein Langzeitprodukttest einen wirklichen Sinn. 🙂

Allgemeine Überlegung / Kritik:
Ich wäre nicht ich, wenn ich nicht alles auch ein wenig hinterfragen würde. Wie vorher erwähnt, handelt es sich bei Olaplex um eine  neuartige und patentgeschützte Substanz , die von bislang weitgehend unerforscht ist. Das Kritische hierbei ist, dass wir dementsprechend Nichts über die Langzeitfolgen von Olaplex sagen können, da das Produkt erst seit 2015 auf dem europäischen Markt ist! Ich frage mich, ob der Wirkstoff in die Haut eindringen und zellverändernd wirken kann? Ob er vom menschlichen Organismus aufgenommen wird? Kann unser Körper den Wirkstoff überhaupt abbauen oder reichert er sich im Körper an? Wie wirkt er sich auf unsere Gebährfähigkeit aus? Auch Contergan war einmal ein hochgelobtes Arzneiprodukt – besonders empfohlen für schwangere Frauen. Wie das geendet hat, wissen wir alle. Ich will damit keine Angst schüren. Der Hauptwirkstoff Bis-aminopropyl Diglycol Dimaleat kann natürlich auch völlig harmlos sein (was ich zutiefst hoffe, da ich ihn ja selbst auf dem Haupt trage), ich will nur verdeutlichen, dass es sich einfach um ein Produkt ohne Langzeittests handelt.

 

Letztendlich muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden, ob er eine Olaplex Behandlung durchführen lässt oder aufgrund der bislang unvorhandener Forschungsergebnisse lieber sein lässt. Ich hoffe auf jeden Fall, dass ich euch mit meinem Beitrag einen besseren Einblick in das Thema Olaplex geben konnte und freue mich über Feedback und konstruktive Kritik!

 

– Jana

13 Antworten auf “Olaplex Review – Worth The Hype?”

  1. Hab davon jetzt noch nix gehört, aber das Ergebnis gefällt mir echt gut. Sieht so frisch aus und eben mal was anderes. Ein sehr interessanter Beitrag. Selber mache ich sowas wenn nur beim Frisur. Hätte ich zu viel Angst, dass es schief geht.

    Alles liebe

    Gefällt 1 Person

    1. Danke für deinen Kommentar, liebe Nicole! 🙂
      Oh ja, solche Sachen lieber nur beim Friseur machen lassen. Meine Mama sagte immer „machst du billig, machst du zwei Mal“ :’D
      Wünsch dir einen erholsamen Feiertag.

      LG, Jana

      Gefällt mir

    1. Danke für deinen Kommentar und das nette Kompliment! 🙂
      Oh ja, ich denke das kann Jahrzehnte dauern, bis es wirklich valide Ergebnisse gibt. Wir werden es ja sehen.

      Wünsch dir einen schönen Start ins Wochenende!

      LG, Jana

      Gefällt mir

  2. Moin,moin…
    Wow, was für ein toller und ausführlicher Beitrag. Ich habe jedoch den Vorteil das ich sowas nicht brauche, liegt an den Haaren (davon habe ich zuwenig). Gefällt mir dein Beitrag.
    LG Frank

    Gefällt 1 Person

  3. Liebe Jana,

    danke für diesen ausführlichen Beitrag. Bisher habe ich immer nur Gutes über Olaplex gelesen, aber selbst habe ich es noch nicht ausprobiert. Dein Ergebnis gefällt mir übrigens sehr gut.

    Liebe Grüße

    Anna 🙂

    Gefällt mir

  4. Der Beitrag gefällt mir echt sehr gut. Ich habe Olaplex auch schon häufig verwendet und ich muss sagen, ich habe eher das Gefühl gehabt, eine Haarkur hätte es genauso getan..und das bei 40 Euro Aufpreis… Also denke beim nächsten Friseurbesuch lasse ich es weg..
    Viele Grüße und weiter so,
    Lea von http://lipstickslove.com

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s