GLAM GLOW Supermud Clearing Treatment – First Impression

glamglow_photoscape

Das Supermud Clearing Treatment von GLAM GLOW gehört definitv zu den meistgehypten Gesichtsmasken der letzten Jahre. Beauty Blogger wie Shaaanxo, Jeffree Star und Nicole Guerriero schwören schon lange auf das Wundermittelchen aus Hollywood.

Das Produkt verspricht bereits nach der ersten Anwendung Pickel und Mitesser zu vermindern und Poren sichtbar zu verfeinern. Talg und überschüssiges Fett werden von der Haut entfernt und somit Akne bekämpft. Das Produkt soll zellerneuernd wirken und selbst bei Rasurbrand und eingewachsenen Barthärchen einen positiven Effekt erzielen. Na, wenn sich das nicht vielversprechend anhört?

Die Hauptbestandteile des „patentierten Schlammes“ sind Eukalyptusblätter, Lakritzwurzel, Kamille, Pfefferminze, Gurke, Ringelblume, Schwarzwurzkraut, Aloe Vera und Efeu. Das heißt eine Mischung aus desinfizierenden, besänftigenden und regenerierenden Heilpflanzen. Außerdem enthält das Produkt Pore-Matric, einen Kohlenstoff, der überschüssigen Hauttalg aufsaugt sowie Acnecidic-6™, eine auf den pH-Wert der Haut abgestimmte Kombination aus AHA und BHA Säuren.

Die Verpackung erinnert mich stark an die Jefree Star Kosmetiklinie (nicht zuletzt wegen dem großen, silbernen Stern auf dem Deckel des Produktes). Sie sind auf jeden Fall sehr auffällig, fast schon ein wenig protzig, und springt einem neben den vielen europäischen Produkten sofort ins Auge. Ich persönlich finde etwas minimalistischer gestaltete Produkte schöner – aber letztendlich soll es ja hauptsächlich um den Inhalt gehen.

Da ich schon seit einigen Jahren mal mehr, mal mindere Hautprobleme habe, und immer noch auf der Suche nach meinem heiligen Gral bin,  dachte ich mir, ich gebe der Maske einfach mal eine Chance.

18789376_1178969142249820_371219490_o

Was kostet das gute Stück?

49,95 € für einen 50 Gramm Tiegel in Österreich und sogar 51,99 € in Deutschland ist durchaus ein stolzer Preis. Ich habe glücklicherweise eine kleinere Version davon mit 15 Gramm Inhalt für etwa 10 € beim Douglas am Graben in Wien ergattern können. Online wurde ich leider nach der kleinen Version nicht fündig.

Let’s get started

Beim Öffnen des kleinen Tigels ist mir sofort ein sehr frischer, minziger Geruch entgegengekommen. Die Eukalyptus Note kommt ebenfalls stark heraus. Im Großen und Ganzen erinnert mich der Duft an eine Mischung aus Teebaumöl und Zahnpasta. Laut Rückseite soll man das Produkt sparsam auf das Gesicht auftragen und zwischen 5 und 20 Minuten einwirken lassen und anschließend mit lauwarmen Wasser abspülen. Man kann sie entweder auf das ganze Gesicht geben oder einzelne Unreinheiten damit behandeln. I like to live dangerously – deshalb entscheid ich mich für die 20-minütige Komplettgesichtsbehandlung.

18789013_1178969088916492_2109629103_o

Überraschenderweise ist die Maske recht flüssig und sehr ergiebig – das Ganze aber ohne zu tropfen. Ich hab für mein ganzes Gesicht nur eine kleine Menge gebraucht und denke, dass ich mit dem 15g Tigel noch locker für 5, 6 Behandlungen auskomme!

glamglow1

Anfangs ist die Maske stahlgrau, sehr feucht und unglaublich kühl. Etwa wie man es von Après Sun Gels her kennt. Nach einigen Minuten verspüre ich ein kleines Brennen, was zwar nicht unbedingt angenehm aber dennoch auszuhalten ist. Wie sagt man so schön: Wer schön sein will, muss leiden!

20 Minuten später ist die Maske hellgrau und sehr steif. Man sieht deutlich, wie die Maske den Talg aus den Poren gezogen hat. Diese Stellen an und neben der Nase blieben nämlich dunkel während alles andere hell getrocknet ist. Lachen ist inzwischen auch ein Ding der Unmöglichkeit, also wasche ich das Ganze gespannt runter.

Das Ergebnis

Meine Haut spannt, ist leicht gerötet und fühlt sich sehr trocken an. ABER: Meine Mitesser haben sich in Luft aufgelöst und die Poren sehen nach einer einzigen Anwendung deutlich kleiner aus. Das ist genau das, was ich wollte! Die 3, 4 Pickel sind zwar immer noch da aber – sorry und jetzt wirds eklig – der dicke, entzündete Pickel am Kinn ist tatsächlich trocken und flach geworden. Es ist also nur eine Frage der Zeit, bis der jetzt endlich das Weite sucht. Da meine Backen und Stirn sehr spannen und inzwischen auch ein leichtes Jucken eingetreten ist, gönne ich meiner Haut mit der koreanischen 7-Layers Hydration Methode (Blogpost upcoming!) eine besondere Extraportion Feuchtigkeit.

glamglow2_2

Fazit:

Ich finde die Maske super – jedoch nur als partielles Unreinheiten Treatment und nicht für das ganze Gesicht. (Gut für mich, dann hab ich noch länger was davon.) Menschen mit sehr empfindlicher und trockener Haut würde ich von dieser Maske wohl eher abraten, da ich persönlich keinerlei pflegenden Effekt erkennen konnte. Da gibt es auf dem Beauty Markt sicherlich reichhaltigere Produkte. Für ölige, zu Akne neigender Haut, die aber gleichzeitig nicht zu sensibel auf reizende Inhaltsstoffe wie Pfefferminze reagiert, ist dieses Supermud Clearing Treatment wohl genau das, was sie braucht um ausgeglichener und mattierter zu werden.

Bei mir hat die Maske hat eine gute Chance nachgekauft zu werden – jedoch momentan nur im Kleinformat, da knapp 50 Euro für einen Tiegel Gesichtsmaske nicht ganz meinem Studentenbudget entspricht.

Was mich noch interessieren würde: Was ist eure liebste Gesichtsmaske? Lasst mir doch einen Kommentar mit euren Produktempfehlungen da!

xo – Jana

PS: Bei der Bildbearbeitung hab ich mich von Anni Hydrogenperoxid inspirieren lassen. 🙂 Danke, für deine tollen Typographie Beiträge! ❤ 

18 Antworten auf “GLAM GLOW Supermud Clearing Treatment – First Impression”

  1. Toll, dass dich die Maske überzeugen konnte. Ich habe schon ein paar Berichte über sie gelesen, aber mir wäre sie, um ehrlich zu sein, zu teuer. Da greife ich lieber zu meiner Heilerde von Luvos. 🙂

    Liebe Grüße

    Anna 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Danke für deinen Kommentar, liebe Anna! 🙂

      Die Luvos Heilerde Maske hat bei mir leider überhaupt keinen Effekt erzielt. Kann dazu weder etwas Positives noch was Negatives sagen. :/
      Aber wenn etwas günstiges wirkt – umso besser! 🙂

      Ich wünsch dir ein schönes Wochenende!

      Lg, Jana

      Gefällt 1 Person

  2. Man liest ja allerhand Gutes über diese Maske. Sie würde mich schon sehr interessieren, auch wenn sie nicht ganz billig ist. Leider habe ich sehr trockene zu Rosacea neigende Haut und kann sie deshalb nicht testen.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    Gefällt 1 Person

    1. ich hab auch einige trockene stellen im gesicht, da wird die haut dann ganz rot! bei trockener haut also wirklich lieber finger weg! 🙂 gott sei dank gibts ja genug nährende produkte auf dem beauty markt. ❤

      liebe grüße und schönes wochenende, jana

      Gefällt mir

  3. Danke für diese ehrliche Review! Ich habe schon viel von der Maske gehört, allerdings hat mich der Preis echt abgeschreckt. Aber wenn man sie, so wie du es beschreibst, nicht für das ganze Gesicht nutzt, sondern nur stellenweise aufträgt, könnte es einen Versuch wert sein.

    Liebe Grüße
    Jana

    Gefällt 1 Person

    1. Ich hab den Beitrag zwar gestern veröffentlicht aber hab ihn eigentlich schon vor 2 Wochen geschrieben. War nur mit den Fotos etc. nicht so ganz zufrieden.
      Hab die Maske jetzt immer wieder stellenweise angewendet (glaub so 3, 4 Mal) und bei mir gehen davon die Pickel wirklich weg. Das Beste: Der Tiegel ist immer noch halb voll. 😀
      Finde das lohnt sich schon. Hatte sonst immer die Schaebens Masken (ich liebe die Totes Meer Maske von Schaebens!), aber die reisst man auf und dann muss man sie ganz anwenden und kann sich den Rest nicht irgendiwe ‚aufheben‘. Und die Kosten in Österreich auch so 1,50 Euro (in Deutschland 50 Cent?). :/
      Denk, das bleibt sich dann relativ gleich vom Preis her.

      Liebe Grüße und schönes Wochenende,

      Jana

      Gefällt mir

  4. Ok ich hötte mir echt nie gedacht, dass die so effektiv wirken würde :O! Also wenn man sie dan tatsächlich nur auf betroffene Regionen aufträgt kommt man dann ja auch ewig aus mit dem großen Tigel also wäre es vielleich doch einmal eine Investition wert :D.
    Ich benutze so selten Masken aber finde die Vulcano Maske von Garnier sonst ganz gut!

    Viele Grüße
    Denise von
    http://www.lovefashionandlife.at

    Gefällt 1 Person

    1. ich hab den tiegel jetzt schon den zweiten monat und benutz sie punktuell wirklich so jeden dritten tag. es ist immer noch genug für diesen monat drin. 😀
      also alle 3 monate 10 euro find ich echt voll ok! 😛
      die garnier volcano mask muss ich auch mal ausprobieren, die kenn ich noch gar nicht. 🙂 das sind die neuen, gell?
      lg jana

      Gefällt mir

  5. Liebe Jana,

    ein interessantes Produkt – danke für die Vorstellung! Für meine Haut ist das allerdings nichts mehr weil ich bereits eine Extra Portion Feuchtigkeit und Anti Aging brauche …dieses Produkt klingt mir sehr stark für junge Gesichtshaut. Also ich nehme als Reinigungsmaske am liebsten die Biotherm Wonder Mud … die ist einfach super weil sie die Haut reinigt aber nicht austrocknet … und die Magnetmaske von Dr. Brandt liebe ich auch.

    Hab einen schönen Abend!
    lg
    Verena

    Gefällt 1 Person

    1. danke für deinen kommentar liebe verena 🙂
      ich benutz auch ab und zu (besonders im winter, wenn meine haut trocken ist und spannt) die schaebens reinigende maske. die ist günstig aber echt super und trocknet überhaupt nicht aus. 🙂
      lg jana

      Gefällt mir

    1. moi danke für deinen kommentar, mausi! ❤
      in deutschland gibts ja jetzt (bald?) sephora. die haben bestimmt auch kleine glam glow feuchtigkeitsmasken. 🙂 werd ich auch mal probieren, bin so begeistert von der jetzt!
      bussi

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s