The Korean 7-Skin-Method + Secret Key Toner Review

K-Beauty ist seit geraumer Zeit eines der meist gehyptesten Themen in der Beauty Szene. Viele Produkte, die bei uns neu auf den Markt kommen und als „Innovationen“ verkauft werden, sind in Südkorea schon längst alte Hasen. Dazu gehören etwa BB-Creams, Sheet Masks, fermentierte Pflege und Make-Up mit sehr viel Lichtschutzfaktor. Eigentlich sind diese Abkupferkungsversuche seitens europäischer Konzerne auch nicht wirklich verwunderlich – wer träumt nicht von einer prallen, porenlosen Porzellanhaut? Und was in Fernost bestens klappt, sollte hier doch genauso gut funktionieren.

Ein Trend, der letzten Sommer in Südkorea regelrecht explodiert ist, nennt sich „The Korean 7-Skin-Method“. Falls ihr euch wundert, was das sein soll: „Skin“ und „Toner“ sind im Koreanischen ein und dasselbe Wort. Übersetzt man das Ganze wiederum ins Deutsche, wird es recht klar, worum es sich hierbei handelt: Eine 7-stufige Gesichtswasser Pflege.

Was bringt die Prozedur?

Bei der 7-Skin-Method soll die Haut ordentlich durchfeuchtet und  ihr ein  zarter Glow verliehen werden, ohne dabei die Gesichtshaut zu beschweren oder sie ölig wirken zu lassen. Das mehrmalige Einklopfen sorgt dafür, dass Wirkstoffe, die bei einmaliger Anwendung kaum einen Effekt erzielen, tief in die Epidermis eindringen und dort ihre volle Wirkung entfalten können. Teure Cremes sollen damit überflüssig werden.

Ganz wichtig ist es hierbei einen milden Toner ohne reizende Inhaltsstoffe wie Alkohol zu verwenden. Da ich mit europäischen Produkten in dieser Hinsicht leider recht schlechte Erfahrungen gemacht habe, entschied ich mich den Starting Treatment Essence Toner von Secret Key auszuprobieren. Zu dem Produkt aber später mehr.

IMG_9251

IMG_9256.jpg

Wie funktioniert die Korean 7-Skin Method?

Zuerst sollte das Gesicht porentief gereinigt werden. Ich benutze dafür erst einen ölhaltigen Make-Up Entfernter und runde das Reinigungsritual mit einem sanften Reinigungsschaum ab. Danach noch einen kleinen Sprüher Thermalwasser und die Gesichtshaut ist ready für die nachfolgende Pflege.

Man kann den Toner auf zweierlei Arten verwenden: Entweder man gibt etwas auf seine Handflächen, verreibt das Ganze kurz miteinander und klopft es sanft mit den Fingern in die Gesichtshaut ein – oder man tropft ein wenig auf ein Wattepad und tupft es sich auf die Haut. Ich bevorzuge die erste Variante. Aber Achtung! Bevor ihr euch jetzt total euphorisch sieben Mal den Toner ins Gesicht kippt, muss ich euch vorwarnen: Ihr braucht für die Prozedur seeehr viel Geduld. Nachdem man den Toner aufgetragen hat, wartet man ca. zwei  Minuten bis alle Rückstände komplett eingezogen sind. Danach wiederholt man diesen Vorgang bis zu sechs Mal. Die Wartezeiten dazwischen werden jedoch immer länger, da mit jeder Anwendung der Toner ein wenig mehr Zeit braucht um in die Haut einzuziehen. Hört sich jetzt vielleicht aufwändig und anstrengend an, muss es aber nicht zwingend sein. Ich integriere diese Prozedur oft in meinen abendlichen Netflix Mini-Marathon und merke somit gar nicht wie schnell die Wartezeit vergeht. 🙂

IMG_9303 (1)

Mein Fazit:

 Ich habe seit Absetzen der Pille eine recht komplizierte Mischhaut, die mal  trocken, mal fettig (manchmal auch beides) ist und auf jegliche Art von Feuchtigkeitscremes mit Pusteln und Pickeln reagiert. Gleichzeitig spannt und schreit sie regelrecht vor Durst. Mit der Korean 7-Skin-Method und dem FTE-Toner habe ich zum ersten Mal in meinem Leben eine Pflege für mich entdeckt, die ich zu 100 % vertrage! Nach dieser Prozedur ist mein Gesicht richtig prall und schön durchfeuchtet ohne auch nur ansatzweise fettig zu wirken. Leider ist es aber danach oft ein wenig klebrig, was ich nicht so toll finde. Besonders nicht, wenn ich danach noch Make-Up auftragen will. Statt dem 7-maligen Auftragen, gebe ich nur zwei bis drei Schichten Toner auf mein Gesicht und fahre damit auch sehr gut. Ich bin auf jeden Fall begeistert und kann jedem, der seinem Gesicht etwas Gutes gönnen möchte, diese Methode sehr ans Herz legen!

Und nun zum Toner:

Ich habe den Secret Key Starting Treatment Essence Toner in der Rosegold Edition bei Ebay Shops direkt aus dem Beauty Mekka Südkorea bestellt. Der Preis lag bei um die 15 Euro und Versand betrug ca. vier Wochen. Beides meiner Meinung nach sehr akzeptabel! Der Toner kommt in einer wunderschönen, milchigen Glasflasche, die unglaublich hochwertig aussieht und sich auch so anfühlt. Den Geruch kann ich nur schlecht beschreiben. Irgendwie künstlich und steril aber auch angenehm zart. Die Konsistenz und Farbe gleicht Wasser. Das ist auch wichtig für die 7-Skin-Method weil sich sonst das Einziehen äußerst schwierig gestalten würde. Das Einzige, was mich stört: Mir sagen die meisten Inhaltsstoffe absolut nichts. Also google ich und finde heraus, dass das Zauberwässerchen ohne Parabene, Mineralöle, Alkohol, tierische Öle und Farbstoffe auskommt. Dafür sind aber Glycerin und Dimethicone (Silikone) enthalten. Und ein Inhaltsstoff gibt mir Rätsel auf: Was ist Galactomyces?

Galactomyces – ein Bleichmittel? Soweit ich es verstanden habe, hellt diese Zutat die Haut auf. Das würde zumindest erklären, warum es heuer bei mir nichts mit der Sommerbräune im Gesicht wurde. 😀 Ein extremer Whitening-Effekt ist trotz allem glücklicherweise nicht aufgetreten. Ich würde eher sagen, dass der Toner Unebenheiten (etwa alte Pickelmale und leichte Pigmentflecken) ausgeglichen hat und mein Gesicht ein klein wenig ebenmäßiger gezaubert hat. Etwas bedenklich finde ich diesen Inhaltsstoff aber dennoch. Falls ein K-Beauty-Junkie das hier liest, würde ich mich natürlich sehr über eine Aufklärung freuen, was es denn genau damit auf sich hat! 🙂

IMG_9300

Im Großen und Ganzen bin ich doch sehr zufrieden mit diesem FTE-Toner und bin schon gespannt, wann wir in Europa die ersten Dupes dazu finden werden!

Mich interessiert natürlich auch, was ihr von der 7-Skin-Method hält und was eure Holy Grails aus Asien sind. Lasst es mich in den Kommentaren wissen!

 

xoxo, Jana

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s